Veröffentlichungen

  • Goinger Kreis
  • Veröffentlichungen
  • Pressemeldungen
  • Pressemitteilung lesen

Erfolgreiche Arbeitsmarktintegration durch Ausbildung – Unternehmen helfen Jugendlichen beim Übergang von der Schule in den Beruf

Ein Ausbildungsplatz ist für viele Jugendliche aus Haupt- und Realschulen die Basis für einen erfolgreichen Start in die Arbeitswelt und damit Grundlage einer dauerhaften Arbeitsmarktintegration. Um Schülerinnen und Schüler besser für diesen Anschluss zu befähigen, erklären ihnen engagierte Unternehmen alle Stationen des Bewerbungsprozesses im Rahmen des bundesweiten Aktionstages „Fit für die Bewerbung“.

20.09.2016, München. Die Beschäftigungsinitiative des Goinger Kreises e.V. findet in diesem Jahr zum zwölften Mal statt. Während der eintägigen Veranstaltung laden unterstützende Firmen Schülerinnen und Schüler aus Haupt- und Realschulen in ihr Unternehmen ein und erläutern alle Abläufe des Bewerbungsprozesses. So werden neben der beruflichen Orientierung die gezielte Suche nach einem passenden Arbeitsplatz wie auch die Anforderungen an eine professionelle Bewerbung detailliert erklärt.

Personalverantwortliche ergänzen die bereits von den Lehrerinnen und Lehrern vermittelten Kenntnisse durch fachmännische Hinweise und Arbeitgeber spezifische Aspekte einer erfolgreichen Bewerbung. Zudem erhalten die Jugendlichen individuelles Feedback und Antworten auf eigene Fragestellungen in einem simulierten Bewerbungsgespräch mit echten Führungskräften.

So sollen möglichst viele Schülerinnen und Schüler durch sachkundige Tipps noch besser auf den Bewerbungsprozess vorbereitet werden. „Beschäftigungsfähigkeit ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Arbeitsmarktintegration“ unterstreicht Peter Schmidt, Vorstandsmitglied des Goinger Kreises e.V. „Durch die fachmännische Unterstützung haben es die Jugendlichen leichter, sich direkt nach der Schule erfolgreich um einen Ausbildungsplatz zu bewerben.“

„Fit für die Bewerbung“ wurde 2005 durch den Goinger Kreis initiiert und zunächst als Pilotprojekt von den Unternehmen Deutsche Bank, Deutsche Bahn, TUI und Infineon durchgeführt. Die Erstellung des Konzepts wurde wissenschaftlich durch die Leuphana Universität in Lüneburg begleitet. Durch die Kooperation mit der Initiative für Beschäftigung! wurde „Fit für die Bewerbung“ 2006 auf Bundesebene ausgeweitet. Mittlerweile beteiligen sich jährlich zahlreiche namhafte Unternehmen regelmäßig an dem Aktionstag. (www.fit-fuer-die-bewerbung.de)

Der Goinger Kreis wurde im Jahr 2004 mit dem Ziel gegründet, Verantwortung für gesellschafts- und personalpolitische Fragen zu übernehmen. Im Goinger Kreis engagiert sich eine Vielzahl von Personalmanagern aus renommierten Unternehmen in Deutschland, um gemeinsam unter anderem aktiv gegen Jugendarbeitslosigkeit vorzugehen. (www.goinger-kreis.de)

In der Initiative für Beschäftigung! engagieren sich Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Gesellschaft, um Beschäftigungsprojekte zu entwickeln und umzusetzen. Dabei stand und steht die erfolgreiche Integration – vor allem der jungen Menschen – in Ausbildung und Arbeit ebenso im Zentrum wie die Förderung individueller Beschäftigungsfähigkeit. (http://www.initiative-fuer-beschaeftigung.de)

Zurück